Für Autofahrer

Eine Vertragswerkstatt argumentiert gern damit, daß ein Neuwagenfahrer immer in die Vertragswerkstatt „muß“.  Nicht informierte Verbraucher sind deshalb geneigt, bei Wartungs- und Verschleißarbeiten an jungen Fahrzeugen immer eher eine Vertragswerkstatt zu beauftragen um das vermeintliche Wohlwollen des Herstellers zu erhalten. Kein Hersteller würde es aber riskieren den „ausschliesslichen Besuch von Vertrags-Werkstätten“ offen einzufordern, da dies der Zielsetzung der EU-Kommission widerspräche.

Es wird sich langfristig etablieren, daß sich UMB-Betriebe selbst verpflichten gleich-WERT-ige Arbeitsqualität wie die Vertrags-Werkstätten zu erbringen und deren Know-How-Angebote für freie Werkstätten konsequent zu nutzen. Dies ist mit Arbeit- und Geldeinsatz verbunden. Ich bin der Überzeugung, es durch diese gleich-WERT-ige  Arbeit den Herstellern so schwer als möglich zu machen, berechtigte Kunden-Ansprüchen allein wegen fehlender Wartungs- und Reparaturarbeit in einer Vertragswerkstatt abzulehnen. Bei belegbare Fälle von Ablehnungen empfehle ich juristisch durch einen Verbandsanwalt begleiten und prüfen lassen.

Falls Ihr Fahrzeug ein Leasingfahrzeug ist oder Sie ein Service-Paket beim Kauf oder nachher erworben haben: Auch hier kann eine UMB-Werkstatt Leistungen erbringen und Sie das Geld von dort erstattet bekommen, wenn man weiß, was zu tun ist.

Verständlicherweise sind UMB-Betrieb bei den benachbarten Vertrags-Werkstätten – mit ihren sehr kostenintensiven Auflagen und höheren Preisen – als Wettbewerber sehr unbeliebt. Ähnlich verhalt es  sich bei den Hersteller selbst, die nur zu gern alle After-Sales-Arbeiten in ihre Vertrags-Werkstätten steuern möchten.

Noch ein Tipp am Rande: Nicht selten weichen Vertragswerkstätten bei den Ersatzteilen von den unabhängigen Preisempfehlungen der jeweiligen Hersteller (UVP) ab. Hier lohnt es sich bei der Einholung von Angeboten genau hinzuschauen und den UVP-Preis zu überprüfen. In Summe von niedrigem Verrechnungssatz, Teilepreisaufschlag und Unterschieden bei den Ölpreisen lassen sich für identische Arbeit leicht 50 € und mehr beim ersten Auftrag einsparen.